U14 holt Bronze bei Österreichischen Faustballmeisterschaften

Einen langen und heißen Tag mit verdientem Erfolgserlebnis abgeschlossen.

Am 11. September fand auf dem Faustballplatz in Frohnleiten (Steiermark) bei wunderschönem, heißen Spätsommerwetter die österreichische Meisterschaft Faustball, U14 männlich, statt. Unsere U14 Mannschaft hatte sich nach souveränem Gewinn der Landesmeisterschaft qualifiziert und rechneten sich nach dem 3. Platz in der Halle abermals Chancen auf eine Medaille aus.

In der Vorrunde, wo alle 6 Teams im Meisterschaftsmodus spielten und auch ein Unentschieden möglich war, traf man im Auftaktspiel auf den Hallenmeister und Topfavoriten Schwanenstadt (Oberösterreich). Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, wo unsere Faustballer mit raffiniertem Spiel sensationell Satz 1 holten (11:9). Spiegelgleich verlief Satz 2 – jetzt aber mit dem glücklicheren Ende für die Oberösterreicher (9:11) zum 1:1.

Gegen Kufstein (Tirol) kam man zwar nicht so gut ins Spiel, dennoch war der 2:0 Sieg nie gefährdet.

Richtungsweisend hinsichtlich der angestrebten Qualifikation fürs Halbfinale war das Spiel gegen die Hausherrn aus Frohnleiten, wo man sich zuletzt in der Landesmeisterschaft ein spannendes Duell geliefert hatte. Einem souveränen 11:5 ließ man ein 11:8 folgen und die Tür zum Halbfinale war somit schon weit geöffnet.

Gegen Medaillenanwärter Enns (Oberösterreich) agierten sich unser U14 Team äußerst konzentriert und ließ mit klaren 11:7 und 11:7 nichts anbrennen.

So war nach drei Siegen und einem Unentschieden gegen Freistadt (Oberösterreich) im letzten Gruppenspiel sogar noch der Vorrundensieg möglich. Abermals kompensierte unser U14 Team die vermeintlichen Vorteile der Oberösterreicher gut, und musste den 1. Satz nur unglücklich mit 9:11 abgeben. Damit war der Gruppensieg leider nicht mehr möglich. Im Satz 2 kamen all unsere Ersatzspieler zum Einsatz, während Freistadt nur den Hauptangreifer schonte. Sensationell gelang ein knapper, aber umjubelter 15:13 Prestigeerfolg.

Vorrundenplatz 2, um 1 Satz hinter Freistadt, aber noch vor Schwanenstadt brachte im Halbfinale ein Wiedersehen mit Schwanenstadt. Anders als in der Vorrunde konnte man in Satz 1 nicht viel gegen die druckvollen Angriffe der Oberösterreicher ausrichten (5:11). Eine Umstellung bei unserer Mannschaft brachte einen komplett offenen 2. Satz. Mit guten Aktionen agierte man auf Augenhöhe, musste aber trotz Abwehr mehrerer Satzbälle, einen unglücklichen Satzverlust (12:14) zur 0:2 Niederlage hinnehmen.

Gegen Enns galt es im Spiel um Platz 3 sich für die starken Leistungen in der Vorrunde mit Bronze zu belohnen. In Satz 1 untermauerten unsere Faustballer die Favoritenstellung mit einem 11:5. Dann aber machte sich zusehends die Belastung von 7 Spielen an einem heißen Tag bemerkbar. Die Abwehr, das Zuspiel sowie der Angriff funktionierten nicht mehr mit der notwendigen Präzision. Nach einem 8:11 musste ein Entscheidungssatz gespielt werden. Auch da sah es beim letzten Wechsel nach ungewohnten Fehlern mit 3:6 nicht gut aus. Beim Stand von 7:10 war man schließlich mit 3 Matchbällen konfrontiert und der Traum von Bronze bereits weit entfernt. Unterstützt von den mitgereisten Fans gelang es nach einem Servicewinner die letzten Kräfte zu mobilisieren und schließlich selbst den 3 Matchball zum 14:12 und der umjubelten Bronzemedaille zu verwerten.

Damit konnte, wie bereits bei der österreichischen Hallenmeisterschaft im April, die Bronzemedaille in der Altersklasse U14 geholt werden. Es ist somit bereits die 4. Bronzene bei österreichischen Meisterschaften in Serie, denn mit praktisch dem selben Kader hatte man 2019 – damals noch bei der U12 – ebenfalls Bronze in Halle und Feld geholt. 2020 wurde keine österreichischen Meisterschaften gespielt.

Das könnte dich auch interessieren...

Rückblick Generalversammlung 2022

Am 06. Mai 2022 fand die Generalversammlung der SPORTUNION Perchtoldsdorf beim Heurigen Josef und Marlene Wölflinger statt. Unter den Ehrengästen befanden sich die Perchtoldsdorfer Bürgermeisterin Andrea Kö, die Perchtoldsdorfer Gemeinderätin Johanna Mayerhofer, die SPORTUNION Bezirksgruppenobfrau Mödling Henriette Anderle, der ÖFT Präsident Prof. Friedrich Manseder, der ehemalige SPORTUNION Perchtoldsdorf Präsidenten Dr. Kratochvil Günter und das SPORTUNION

7x Sportehrenzeichen des Landes Niederösterreich

Unsere Funktionäre wurden für ihre langjährigen Tätigkeit für die Sportunion Perchtoldsdorf vom Land Niederösterreich geehrt. Überreicht wurden die Sportehrenzeichen durch Sportlandesrat Jochen  Danninger und Frau Bürgermeisterin Andrea Kö. 2 x Gold für unsere Schriftführerin Stv. & Seniorenreferentin Susanna Tupy und unseren Sektionsleiter Tischtennis (a.D.) Wolfhart Hoffmann 3 x Silber für unsere Trainerin Christa Hahn, unseren

Bronze bei Österreichischen Faustball Meisterschaft U14 in Perchtoldsdorf

Am 19. März und 20. März 2022 fand die diesjährige Österreichische Meisterschaft der U14 männlich in Perchtoldsdorf statt. Leider musste noch kurzfristig der Spielplan adaptiert werden, da Laa/Thaya Covid-bedingt am Freitag absagen musste. Der Auftaktgegner lautete nun Freistadt (OÖ) – dem Topfavoriten auf den Titel. In einem sehr ausgeglichenen Spiel passierten gegen den schlagbaren Favoriten